Trink Oase News Umweltschutz mit Wasserspendern

Umweltschutz mit Wasserspendern

Es gibt viele Argumente für einen Wasserspender, egal ob Sie ihn im Büro, in Ihren Verkaufsräumen oder in Ihrer Praxis verwenden möchten.

Dazu gehört vor allem die Ersparnis von Zeit durch einen entsprechenden Service, eine höhere Kunden- bzw. Mitarbeiterzufriedenheit und die Kostenersparnis bei richtigem Einsatz des Wasserspenders.

Ein wichtiges Argument für Wasserspender ist der Umweltschutz. In der heutigen Zeit sollten wir neben unseren eigenen Bedürfnissen immer auch die Umwelt betrachten. Und genau dabei kann Ihnen ein Wasserspender helfen.

Negative Folgen von Flaschen auf die Umwelt

Der wichtigste Vorteil von Wasserspendern in Bezug auf die Umwelt ist das Wegfallen von Flaschen. Das liegt vor allem daran, dass besonders Wasser in der heutigen Zeit hauptsächlich aus Plastikflaschen konsumiert wird.
Bei der Herstellung dieser Flaschen werden weltweit jährlich 1,5 Millionen Tonnen Kunststoff verwendet. Und wie Sie vielleicht schon wissen, wird für die Produktion von Kunststoff der fossile Stoff Erdöl verwendet. Bei der Förderung dieses Öls wird die Umwelt wiederum deutlich geschädigt. Das noch größere Problem ist aber, dass die vielen Plastikflaschen besonders in Entwicklungsländern oft auf dem Müll, in der Natur oder in den Meeren landen.

Aber nicht nur die Produktion und die Entsorgung der Flaschen kann sich negativ auf Mutter Natur auswirken. Auch der Transport der vielen Flaschen ist ein großes Problem für die Öko-Bilanz. Aus Kostengründen werden die Wasserflaschen, wie viele andere Produkte auch oft viele Hunderte oder sogar Tausende Kilometer bei der Produktion bzw. bei der Aufbereitung von Mehrweg-Flaschen transportiert.

Dies ist auch einer der Gründe, warum Mehrweg-Flaschen nicht grundsätzlich umweltfreundlich sein müssen. Diese Flaschen müssen nämlich aufwendig gereinigt und aufbereitet werden, was wieder viele Ressourcen wie Wasser oder Erdöl beim Transport verbraucht. Außerdem landen doch relativ viele Mehrweg-Flaschen trotzdem im Müll und belasten so zusätzlich die Umwelt. Daher sollte man sich grundsätzlich nach Alternativen zu Flaschen ansehen.

Wasserspender als ökologische Alternative

Wasserspender sind neben dem Trinkwasser aus Trinkwasseranlagen die ökologischsten Alternativen für die Erfrischung. Bei der Auswahl des Unternehmens, die die Wasserspender vertreiben bzw. herstellen sollten Sie aber dennoch auf eine gewisse Regionalität achten, damit unnötige Transportwege vermieden werden können.

Eine wichtige Frage ist aber beim Einsatz von Wasserspendern die Frage nach den Bechern. Hier gibt es mittlerweile viele umweltschonende Alternativen zu den Papp- oder Plastikbechern. Sprechen Sie uns gerne an, wenn Sie sich für das Thema interessieren.

Insgesamt gibt es sehr viele Gründe für den Einsatz von Wasserspendern. Wenn Sie bislang noch nicht komplett überzeugt von dieser Lösung waren, sollten Sie zumindest der Umwelt zur Liebe darüber nachdenken, Wasserspender einzusetzen.

Sollten Sie irgendwelche Fragen rund um den Einsatz von Wasserspendern oder die Auswirkungen auf die Umwelt haben, hilft Ihnen unser Wassersommelier gerne weiter.

QUICK-ORDER
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!